Fitness in Zeiten von HomeOffice

Fitness im HomeOffice

Die Fitness in Zeiten von HomeOffice zu erhalten, mag für manch einen eine unbekannte Herausforderung sein. Aber genau so wie diese Herausforderung für manch einen schwierig erscheinen mag, genau so einfach ist es aber wiederum,  die Fitness auch zu Zeiten von HomeOffice zu erhalten und zu fördern.

Fitness ist ein hohes Gut, das es zu bewahren gilt. In guten, wie in schlechten Zeiten. Wer fit und vital ist, der hat generell einen guten Allgemeinzustand und ist zudem auch noch gesünder. Was nützen uns Kaffee, Tee und andere Wachhalter, um unser HomeOffice durchzustehen, wenn der Rücken schmerzt und man eine nachlassende Kondition und Koordination verspürt?

Dabei ist es noch nicht einmal schwierig, sich auch in Zeiten von HomeOffice fit und gesund zu erhalten. Fitness-Übungen verteilt auf die Arbeitszeit, sindFitness im HomeOffice nicht nur erfrischend, sondern man gelangt auch schnell sein Wohlbefinden wieder zurück und beugt dabei noch Rückenschmerzen vor.

Ein Fitness-Plan ist dabei dennoch von Vorteil. Wie teilt man sich sein HomeOffice in Verbindung mit seinen Fitness-Übungen ein, wenn man beides in seinen eigenen vier Wänden bewerkstelligen muß? Dabei sind Fitness-Übungen verteilt über die Arbeitszeit (wie oben bereits angesprochen) nur eine Variante, wie man sich fit halten kann. Dabei kommen in Abständen kürzere Übungen zur Anwendung. Die Alternative wäre eine geballte Trainingszeit,  die über die ganze Woche verteilt wird, indem man zweimal, dreimal oder sogar viermal die Woche trainiert, sich dabei ein ganzes Übungsprogramm zurecht legt und ein Training auf 1 bis 2 Stunden ausweitet.

Jeder wird sich dabei sein eigenes Fitness-Programm zurechtlegen, mit dem er am besten umgehen kann. Aber bei allen Varianten, ob man zwischendurch oder an einem bestimmten Tag trainiert, ist immer eines wichtig: Die Regelmäßigkeit! Man muss sich also nicht übertouren bei seinem Training. Manchmal ist weniger auch mehr aber das regelmäßige Training ist immer dabei die wichtigste und beste Variante.

Die Fitness neben unserem HomeOffice hat aber noch einen weiteren wichtigen Vorteil. Wir neigen nicht so schnell zu Süchten oder zu ungesundem Essen, wenn wir an unseren Körper denken und uns ein Fitness-System auferlegen. Auch unser Geist wird dabei ganz anders angeregt und es scheint, als würde uns die Arbeit viel schneller und besser von der Hand gehen. Ich denke auch nicht, dass dabei wertvolle Arbeitszeit verloren geht. Auf der einen Seite würde man sich das Training auch weiterhin auf nach seine Arbeitszeit verlegen und auf der anderen Seite wären die Übungen zwischendurch sogar für die Arbeitsbewältigung produktiver.

Was muss ich als erstes Beachten, während meines Trainings im HomeOffice?

Ein Fernstudium und Fitness im HomeOffice haben eines gemeinsam. Man benötigt eine eiserne Disziplin. Um dieses zu erreichen, muss man sich seinen Tag durchstrukturieren. Denn auch ein Wirken von zu Hause aus, muss gut geplant und zeitlich terminiert werden. Wer sich das verinnerlicht, der hat schon die halbe Miete, um sich erfolgreich im HomeOffice fit zu halten.

Mit welchen Übungen kann man sich fit halten im HomeOffice?

Anbei gebe ich Ihnen drei Alternativen, um gezielte Übungen für Ihre Fitness zu absolvieren.

  • Das Training ohne Geräte
  • Das Training mit Fitness-Bändern
  • Das Training mit speziellen Fitness-Geräten

 

Das Training ohne Geräte

Wir alle kennen noch die Grundübungen aus unserer Schulzeit. Dazu gehörten von der Grundlage her die Übungen:

  • Liegestütze und
  • Kniebeuge

Seit dieser Zeit hat sich auch bei dieser Möglichkeit erheblich viel getan. Sie können heute ohne jegliche Geräte ihren Körper - und auch gezielte Muskelgruppen - trainieren. Für diese Art des Trainings ohne Geräte gibt es Apps, die Sie sich auf Ihren SmartPhone oder SmartPad herunterladen können. Hier ein paar Beispiele:

Zusätzlich gibt es natürlich noch Bücher, die Ihnen auch noch spezielle Tipps vermitteln werden.




Das Training mit Fitness-Bändern

Was früher der Expander war, das sind heute Fitness-Bänder. Diese kostengünstige Möglichkeit, um gezielt fast jede Muskelgruppe zu trainieren, ist eine wahrhaft sensationell gute Möglichkeit, ein umfangreiches Training aufzubauen.

Ich bezeichne oft die Fitnessbänder als das kleinste Fitness-Studio der Welt, denn sie passen ohne Probleme in jede Hosentasche. Schnell kann man sie von dort wieder heraus holen, um an jedem Ort eine Übung zwischendurch verrichten. Daher gibt es viele HomeOffice-Sportler die ausschließlich mit dieser guten Alternative Sport treiben und sich dadurch auch gezielt fit und gesund halten.

Ich habe Ihnen daher hier ein paar Möglichkeiten von Fitness-Bändern aufgelistet.




Das Training mit speziellen Fitness-Geräten

Die obigen Möglichkeiten des Trainings sollen dieses Training mit speziellen Fitness-Geräten nicht ersetzen oder umgekehrt. Man kann auch die hier aufgezeigten Möglichkeiten für ein gezieltes Training zu Hause kombinieren.

Von speziellen Fitness-Geräten möchte ich aber hier sprechen, wenn man noch etwas intensiver auf bestimmte Muskelgruppen eingehen möchte, um sie noch intensiver zu kräftigen. Das gilt natürlich in erster Linie für Kraftsportler, die natürlich vielleicht ausschließlich diese Möglichkeiten des Trainings mit speziellen Fitness-Geräten nutzen möchten.

Dabei ist natürlich die Klimmzugstange die Mutter alles Home-Fitness-Geräte. Schon als Kinder haben wir uns im Garten oder in einem dafür vorgesehenen Raum eine Fitness-Stange montiert, um breite Schultern aufzubauen. Die heutigen Fitness-Stangen ermöglichen aber nicht nur den Aufbau von breiten Schultern, sondern können auch zum Aufbau von anderen Muskelgruppen genutzt werden, wie folgender Link beschreibt.

Auf unserem Portal finden Sie immer wieder die Kategorisierung der Klimmzugstangen nach:

Um sich noch einmal ein Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen die momentanen Bestseller dieser Klimmzugstangen hier gelistet.

Die mobile Klimmzugstange.



Die Klimmzugstange zur Wandbefestigung.



Die Klimmzugstange zur Deckenbefestigung.



Die Klimmzugstange im Garten.



Die Klimmzugstation.